In der Entwicklung von EUREKA WINSOLVENZ stecken über 20 Jahre Praxiserfahrung. In puncto Komfort und Qualität setzt es höchste Maßstäbe – an schnelles, effizientes und genaues Arbeiten.

EUREKA WINSOLVENZ

Die vollumfängliche IT-Lösung für Insovlenzgerichte

EUREKA WINSOLVENZ ist die meist verwendete IT-Lösung für Insolvenzgerichte. Die Software dient der vollumfänglichen und hoch performanten Unterstützung von Richtern, Rechtspflegern und Geschäftsstellen. Die Gerichte schätzen besonders, die Unterstützung der kompletten Geschäftsprozesse und die Einbeziehung des Richter- und Rechtspflegerarbeitsplatzes. So können mit der Verfügung gleich die Folgetextprodukte in Reinschrift für die Geschäftsstelle erstellt werden. Mit der Öffnung für den elektronischen Rechtsverkehr und dem Einstieg in die elektronische Akte wurde die nächste Weiterentwicklungsstufe zur Modernisierung der Abläufe beschritten.

Die meist verwendete IT-Lösung der Insolvenzgerichte kommt aus dem Hause STP.

EUREKA WINSOLVENZ bietet hohe Performance bei der Verwaltung von „Mega“-Insolvenzverfahren – selbst bei mehreren hunderttausend Gläubigerdatensätzen und Forderungen.

Die Anwendung ist eine Auftragsentwicklung für den EUREKA-Entwicklungsverbund, dem die fünf Bundesländer Bremen, Hessen, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt angehören. Die Richter, Rechtspfleger und Geschäftsstellen der Fachgruppe definieren beispielsweise die Mustervorlagen – die jedes Gericht an seine Bedürfnisse anpassen kann.

Die Gerichtssoftware wird auch außerhalb des Verbunds in den Amtsgerichten Charlottenburg, im Land Berlin und in Bonn, Nordrhein-Westfalen, eingesetzt.