Studienreise der FH Kufstein führt Studierende zum Thema digitale Insolvenzverwaltung virtuell zu STP

Master-Studiengang Unternehmensrestrukturierung & -sanierung im Rahmen der langjährigen bestehenden Partnerschaft zu Gast bei STP

In der Zeit vom 17. bis 20. Mai 2021 fand die 9. Studienreise des berufsbegleitend organisierten Master-Studiengangs Unternehmensrestrukturierung & -sanierung der Fachhochschule Kufstein Tirol als Online-Format statt.

Kernthema der Studienreise, die von Prof. Dr. Markus Exler, Professor und Institutsleiter des Instituts für Grenzüberschreitende Restrukturierung der FH Kufstein, begleitet wurde, war das Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung der Arlington Germany GmbH in Oberboihingen. Durch den virtuellen Besuch bei verschiedenen Unternehmen, die sich aus unterschiedlichen Blickwinkeln intensiv mit dem Themenbereich befassen, lernten die Studierenden das Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung aus den vier Perspektiven unternehmerische Eigenverwaltung, Sachwaltung, Restrukturierungsberatung sowie Original Equipment Manufacturer (OEM) kennen.

Die Studierenden waren bei den folgenden Unternehmen zu den genannten Themen virtuell zu Gast:

  • Dr. Wieselhuber & Partner GmbH: Betrachtung der kaufmännischen Begleitung des Eigenverwaltungsverfahrens Arlington Germany GmbH und der Beratungsorganisation
  • Arlington Germany GmbH: Blick in die Eigenverwaltung Germany GmbH und die Kanzleiorganisation
  • Görg Rechtsanwälte: Kanzleiorganisation und Verfahrensablauf
  • Mercedes Benz AG: Fokus Risikomanagement und Krisenfrüherkennung für Zulieferer
  • STP Informationstechnologie GmbH: Digitale Insolvenzverwaltung

Den Abschluss der Studienreise bildete der Besuch bei uns am 20. Mai 2021.

Die Studierenden erlebten, welche Erleichterungen der Einsatz elektronischer Kommunikationsmittel im Insolvenzverfahren für Verwalter, Gläubiger und Gerichte bringt – ob Forderungen geltend zu machen, Restrukturierungs- und Tilgungspläne einzureichen, Gläubiger Mitteilungen zukommen zu lassen oder Beanstandungen einzulegen.

Geschäftsführer Frank Lembke und Syndikusrechtsanwalt Jens Decieux führten als Experten der digitalen Insolvenzverwaltung durch die Entwicklungsschritte – von Barcode über Web bis hin zu Smart Tech, der automatischen Verarbeitung von Informationen.

Highlight des Tages war auch das neue STP-Produkt StaRUG.Assist, das als cloudbasierte Plattform sämtliche Beteiligte von StaRUG-Vorhaben zusammenbringt und gerichtskonform unterstützt. „Im Rahmen der Vorstellung konnten wir auf Gemeinsamkeiten und Unterschiede in der Umsetzung der EU-Restrukturierungsrichtlinie in Deutschland und Österreich eingehen – sowie darauf, welche praktische Konsequenz diese für den Berater hat und ob beziehungsweise wie ihn ein Tool wie StaRUG.Assist unterstützen kann“, so Jens Decieux.

Die Partnerschaft zwischen der Fachhochschule Kufstein und der STP hat inzwischen eine lange Tradition. So sind wir auch in diesem Jahr wieder Sponsor der Jahreskonferenz des Instituts für Grenzüberschreitende Restrukturierung der Fachhochschule Kufstein Tirol, die im kommenden Herbst als Jubiläumsveranstaltung – 10. Internationalen Symposiums Restrukturierung – am 22. Oktober 2021 von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr stattfinden wird.

Das Institut für Grenzüberschreitende Restrukturierung der Fachhochschule Kufstein Tirol ist eine interdisziplinäre Plattform, die sich den Veränderungsprozessen von Unternehmen in der Transformation und im Turnaround annimmt.

Jens Decieux: „Die Partnerschaft mit der Fachhochschule Kufstein ermöglicht es uns, mit den Studierenden auch die ganz praktische Seite der Beratung und Verwaltung unter dem Licht der Digitalisierung zu diskutieren und dabei gemeinsam Abläufe zu hinterfragen, die aktuell in der Praxis gelebt werden.“

Wir bedanken uns für einen spannenden gemeinsamen Austausch und dafür Teil der Studienreise gewesen zu sein.