Kanzleisteuerung heute ist Erfolg von morgen.

Den Erfolg im Blick, den Weg vor Augen.
Kennzahlenbasierte Steuerung für Kanzleien.

Die Welt wird zunehmend unberechenbar. Die Gesamtgemengelage wird risikoreicher und der Beratungsbedarf von Mandanten steigt deutlich. Betrachten wir aktuell beispielsweise die Gasthematik, Firmeneigentum in einem Krisengebiet oder die starke Zunahme von Personen, Vereinigungen und Unternehmen auf Sanktionslisten. Schieflagen bei Firmen nehmen zu.

Weil die Anforderungen von Mandanten weniger planbar sind, wird auch die Performance als Kanzlei unplanbarer. 

Partner und Associates müssen ständig und mehr Businessentscheidungen treffen als früher. Deshalb braucht es eine bessere Visibilität in der Kanzlei, wo sie insgesamt bzw. wo jeder einzelne Partner, jedes Dezernat oder ein einzelner Anwalt zahlenmäßig steht. Nur so gelingt es, den Einsatz jedes Einzelnen optimal zu planen und unternehmerisch zu handeln.

Grundvoraussetzung für eine kennzahlenbasierte Kanzleisteuerung ist das Neudenken einer Anwaltskanzlei. 

So, wie es auch schon im Kanzleimarketing stattgefunden hat. Gab es vor einiger Zeit noch kaum ein aktives Marketing in Anwaltskanzleien, nutzen heute viele LinkedIn und bieten darüber hinaus ein fachliches Marketing an; beispielsweise in Form von Webinaren. Diese Kanzleien verhalten sich im Punkt der Mandatsakquise also bereits wie Unternehmen. 

Doch wie sieht es mit dem Treffen von Entscheidungen aus? Diese werden in Kanzleien eher selten auf Basis einer tiefgreifenden, mit Daten unterlegten Steuerung getroffen, wie es bei Unternehmen der Fall ist.

Anwälte sind Koryphäen auf fachlich-juristischer Ebene. Das sollen Sie bleiben und dafür sollen Sie Ihre Hauptzeit verwenden. Es braucht kein tiefes betriebswirtschaftliches Wissen, um fundierte unternehmerische Entscheidungen treffen zu können. Was es braucht, ist ein ERP-System, das alle Daten so vorhält und darstellt, dass eine kennzahlenbasierte Steuerung einfach möglich ist.

In unserem Whitepaper betrachten wir Möglichkeiten und die Notwendigkeit einer kennzahlenbasierten Kanzleisteuerung und zeigen auf, worauf Sie dabei achten sollten.

Link teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email

Kontaktformular

    Demo anfordern

      Zu welchem Thema wünschen Sie eine Demo:

      Lesen Sie im Whitepaper mehr über die 3 Thesen zur kennzahlenbasierten Steuerung in Kanzleien.

      Das Whitepaper ist produktunabhängig ausgearbeitet und beleuchtet das Thema ganzheitlich. Sie brauchen kein betriebswirtschaftliches Fachwissen.

           

        Newsletter abonnieren

          Datenschutz: Ihre Daten werden ausschließlich zum Versand und zur Personalisierung des Newsletters verwendet. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit von unserem Newsletter am Ende jeder E-Mail abmelden. Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.