Aufzeichnung des DIGITALKs „HOW TO | Whistleblowing: Was auf Unternehmen und Sozietäten zukommt“

Am 19. Mai fand dieser DIGITALK zum hochaktuellen Thema Whistleblowing mit über 65 Teilnehmern erfolgreich statt.

Trotz des virtuellen Formats war der DIGITALK besonders dynamisch – mit zahlreichen spannenden Wortmeldungen und Beiträgen der Teilnehmer, die einen lebendigen Dialog förderten.

Eigeleitet wurde das Thema mit dem Bild eines missglückten Raketenstarts, um zu verdeutlichen, wie durch Whistleblowing – also die Möglichkeit zur anonymen Meldung von erkannten Schieflagen – Schlimmeres verhindert werden kann und muss.

Die EU-Whistleblower-Richtline 2019/1937 ist bis 17. Dezember 2021 in nationales Recht umzusetzen. Nach der Richtlinie sollen beispielsweise Unternehmen ab einer gewissen Größe interne Hinweisgebersysteme bereitstellen – was technisch oder über einen Ombudsmann gelöst werden kann. Es zeichnet sich ab, dass viele der großen Unternehmen Ihre Kanzlei in das Thema mit einbinden.

Der DIGITALK ist unsere inzwischen etablierte Veranstaltungsreihe, die – moderiert von Thomas Wegerich – Experten eine virtuelle Plattform bietet, um gemeinsam mit Interessenten über verschiedene top aktuelle Themen der Branche zu diskutieren.

Das Thema Whistleblowing interessiert Sie und Sie wollen den DIGITALK im Nachhinein hören?

Die Aufzeichnung des gesamten DIGITALKs im Audioformat finden Sie hier:

Den Vortrag unseres Referenten aus der Kanzlei Heuking Kühn Lüer Wojtek finden Sie hier als PDF zum Download.

HOW TO Whistleblowing | HKLW